Rübli-Cucpakes aus dem Thermomix

Rübli-Cupcakes

Hallöchen Zusammen und frohe Ostern,

heute gibt es ein Rübli-Cupcake Rezept für Euch, das kann man das ganze Jahr über machen und nicht nur zum Osterfest.
Aber hier passt es natürlich besonders klasse. Ich werde diese kleinen Törtchen morgen zum Osteressen mitbringen und hoffe, dass sie gut ankommen 🙂

Ihr braucht dafür die folgenden Zutaten:

Teig:

200gr Möhren
1 Apfel (ca. 100gr)
2 Eier
150gr Zucker
100gr weiche Bucher
300gr Weizenmehl
50gr gemahlene Haselnüsse
3 TL Backpulver
1 Prise Salz

Topping:

100gr weiche Butter
100gr Puderzucker
100gr Frischkäse

eventuell Lebensmittelfarbe und Deko

Zubereitung:

200gr Möhren und  Apfel schälen und in grobe Stücke schneiden. In dem Mixtopf geben für 10 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. Diese Mischung füllt ihr jetzt um.

Apfel und Karotten aus dem Thermomix

2 Eier, 150gr Zucker, 100gr weiche Butter in den Mixtopf geben und 1 Minute/Stufe 3 vermischen.

Nun 300gr Mehl, 50gr gemahlene Haselnüsse, 3Tl Backpulver und 1 Prise Salz dazugeben und 1 Minute/Knetstufe einstellen.

Nun die Mörehn-Apfelmischung dazugeben und alles 35 Sekunden/Linkslauf/Stufe 6 vermischen.

Rübli-Teig aus dem Thermomix

Fettet nun eine Muffinform für 12 Muffins. Gebt den Teig in die Form und backt alles im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minunten bei 180°c.

Wenn die Muffins abgekühlt sind geht es an das Topping.

Dafür 100gr weiche Butter in Stücken in den Mixtopf geben und 15 Sekunden / Stufe 4 verschlagen. 100gr Firschkäse, 100gr Puderzucker und Lebensmittelfarbe (nach Bedarf) hinzugeben und 20 Sekunden /Stufe 4 vermischen. Das Frosting in einen Spritzbeutel füllen und auf die ausgekühlten Muffins geben.

Viele Grüße

Eure ThermiQueen

Karotten Cupcakes aus dem Thermomix

Advertisements
Bärlauch aus dem Thermomix

Bärlauch-Butter

Huhu Zusammen,

endlich geht sie wieder los… Die Bärlauchzeit 🙂
Man kann in die Wälder ziehen und Bärlauch suchen oder man geht in den Supermarkt, da wird man etwas schneller fündig. Da ist der Spaß allerdings nur halb so groß 😉

Egal wo ihr euren Bärlauch her nehmt, hauptsache er wird lecker verarbeitet.

Bei mir gab es als erste Leckerei diese  Bärlauchbutter.

Zutaten:

25 Blatt frischer Bärlauch
schwarzer Pfeffer
10gr Olivenöl
200gr Meersalz-Butter

Zubereitung:

25 Bärlauchblätter, Prise Pfeffer und 10gr Olivenöl in den Mixtopf geben und 5 Sekunden /Stufe 8 zerkleinern.
Nun gebt ihr 200gr Meersalzbutter dazu und mischt alles 10 Sekunden / Stufe 3. Nun alles nochmal runter schieben und erneut 10 Sekunden /Stufe 4 vermischen.

Fertig ist die leckere Butter. Diese hält sich einige Tage im Kühlschrank und ist außerdem ein tolles Mitbringsel. Ich werde sie zu unserem Osterbrunch reichen 🙂

Lasst es Euch schmecken.

Eure ThermiQueen

Bärlauchbutter aus dem Thermomix

Oliven Tomaten Snack aus dem Thermomix

Oliven-Tomaten-Schnecken

Hallo Ihr Lieben,

langsam wird es endlich wieder wärmer, da kann also auch wieder der Grill angeworfen werden.

Da braucht es natürlich auch noch den ein oder anderen leckere Snack.

Heute gibt es deshalb diese leckeren Schnecken für Euch 🙂

Zutaten Teig:

150gr Wasser
1 TL Zucker
1/2 Würfel Hefe
300gr Mehl
30gr Olivenöl
1 1/2 TL Salz

Zutaten Füllung:

1 Handvoll Petersilie
65gr getrocknete Tomaten in Öl
125gr Mozzarella
50gr grüne Oliven ohne Steine
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer

Zubereitung:

Wasser, Zucker und Hefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 1 verrühren. Mehl, Olivenöl und Salz hinzugeben und 3 Minuten auf der Knetstufe verkneten.

Den Teig in eine geölte Schüssel geben und für 30 Minuten an einem warmem Ort gehen lassen.

In der Zwischenzeit wird die Füllung zubereitet.

Die Petersilie in den Mixtopf geben und 3 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern. Die restlichen Zutaten dazu geben und für 5 Sekunden / Stufe 5 vermixen.

Den Teig zu einem Rechteck ausrollen und mit der Füllung bestreichen. Nun an der Längsseite zusammen rollen und in ca. 1 1/2cm dicke Streifen schneiden. Diese auf ein Backblech geben und ca. 20 Minuten bei Umluft 180°c backen.

Guten Appetit

Eure ThermiQueen

Oliven Tomaten Snack aus dem Thermomix TM5

Beitragsbild Kaese-Broetchen aus dem Thermomix

Käse-Tomaten-Brötchen

Hallo Zusammen,

an diesem verregneten Sonntag gibt es ein paar richtig leckere Käse-Tomaten-Brötchen für Euch.
Ihr braucht nur wenige Zutaten, und die Brötchen sind Ruck-Zuck fertig 🙂
Sie schmecken richtig toll „käsig“ und durch die in Öl eingelegten Tomaten, sind sie richtig saftig.

Zutaten:

80gr Bergkäse
50gr getrocknete Tomaten in Öl
150gr Milch 1,5%
1Tl Zucker
1/2 Würfel Hefe
35gr Olivenöl
250gr Mehl
2 Tl Salz

Zubereitung:

Gebt den Käse in groben Stücken in den Mixtopf und zerkleinert ihn 10 Sekunden /Stufe 8.
Füllt ihn um.

Jetzt die in Öl eingelegten Tomaten in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern.
Auch diese umfüllen.

150gr Milch 1,5%, 1Tl Zucker, 35gr Olivenöl  und 1/2 Würfel Hefe in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C/ Stufe 1 verrühren.

Nun gebt ihr 250gr Mehl, 2TL Salz und die getrockneten Tomaten dazu und knetet alles für 4 Minunten auf der Knetstufe ordentlich durch.

Formt nun 6-7 kleine Kugeln und wälzt diese in dem zerkleinerten Käse.
Wenn ihr damit fertig seid, gebt ihr den übrigen Käse nochmal auf die Brötchen.

Kaesebroetchen aus dem Thermomix von Vorwerk

Das ganze abgedeckt ca 25 Minuten gehen lassen und bei 180°c ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Dazu schmeckt auch hervorragend der Datteldip.

Lasst es Euch schmecken.

Eure ThermiQueen

Kaesebroetchen aus dem Thermomix

 

Beitragsbild Smoothiebowle mit Ananas

Bananen- Mango Smoothiebowle

Hallo Ihr Lieben,

nach unserem Urlaub auf Bali gibt es jetzt häufig zum Frühstück leckere Smoothie-Bowls.

Die kann man im Grunde mit jedem Obst machen, das man gerade so zu Hause hat.

Heute gab es eine Bowle mit Bananen und gefrorener Mango. Getoppt wird das ganze dann noch mit Müsli, Obst, Chiasamen etc.

Zutaten:

2 Bananen
1 Packung gefrorene Mango
Saft einer Zitrone
50gr Eiswürfel

Zubereitung:

Banen in grobe Stücke schneiden und Zitrone auspressen.
Alle Zutaten in den Mixtopf geben. 5 Sekunden / Stufe 5 vermischen.
Jetzt alles nochmal 1 Minute / Stufe 10 vermixen.

Smoothie Bowle mit Banane und Ananas aus dem Thermomix von Vorwerk

Den Smoothie in eine Schale geben und mit Müsli und Obst verzieren.

Damit kann man nur gut in den Tag starten 🙂

Eure Thermiqueen

Smoothie Bowle mit Banane und Ananas

Kräuterbutter aus dem Thermomix

Kräuterbutter

Hallo Zusammen,

hier gibt es heute den Klassiker schlechthin… Kräuterbutter.

Passt einfach gefühlt zu allem, ist schnell vorbereitet und hält sich eine Weile.

Kann man eigentlich immer im Kühlschrank habe, für den Fall der Fälle 😉

Zutaten:

1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Schnittlauch
1/2 Bund Basilikum
1 Spritzer Zitronensaft
Pfeffer
250gr weiche gesalzene Butter (Ich mag die Butter von Président am Liebsten)

Zubereitung:

Petersilie, Schnittlauch und Basilikum und in den Mixtopf geben und 5 Sekunden / Stufe 10 zerkleinern.
Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und 10 Sekunden / Stufe 3 vermischen.

Fertig ist sie… diese einfache, leckere selbstgemachte Kräuterbutter. Wer gerne Knoblauch mag, kann natürlich noch optional beim Zerkleinern der Kräuter, eine Knoblauchzehe hinzufügen.

Lasst es Euch schmecken.

Eure ThermiQueen

Kräuterbutter aus dem Thermomix von Vorwerk

Broetchen aus dem Thermomix

Müsli-Brötchen

Hallo Ihr Lieben,

Kölln Müsli war so lieb mir ein kleines Paket zusenden.
Unter anderem auch mit einem leckere Cranberry-Müsli.

Auf der Packung des Müslis war ein Rezept für einfache, leckere süßen Brötchen.
Das habe ich dann gleich mal für Euch ausprobiert.

Ideal sind die kleinen Brötchen auch zum mitnehmen 🙂 Die kann man immer mal schöne nebenbei naschen….

Zutaten:

250gr Magerquark
40gr Vollmilch
50gr Sonnenblumenöl
125gr Zucker
200gr Cranberry Müsli
200gr Weizenmehl
1 EL Vaniellezucker
1 Päckchen Backpulver

Zum Bestreichen:
1 Ei
1 EL Puderzucker

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig in den Mixtopf geben und 2 Minuten auf der Kentstufe durchkneten.

Müsli im Thermomix

Aus dem Teig ca. 8-10 kleine Börtchen formen.

Das Ei trennen und das Eigelb mit dem Puderzucker vermischen. Mit einem Pinsel über die Brötchen streichen.

Alles für ca. 25 Minuten auf 170°c Umluft backen.
Das war es auch schon 🙂

Wirklich sehr simpel.

Lasst es Euch schmecken.

Eure ThermiQueen

Brötchen aus dem Thermomix - Frühstück

 

 

Stromboli aus dem Thermomix

Stromboli

Hallo Zusammen,

vor kurzem gab es ein gemeinsames Kochblogger-Event mit dem leckeren Stromboli.
Dies ist ein Hefeteig den man nach Belieben mit den verschiedensten Füllungen bestücken kann.

Das Rezept ist vom Blog „Olles Himmelsglitzerdings“
Der Blog ist richtig toll, dort gibt es so viele klasse Gerichte. Da müsst ihr unbedingt mal stöbern.
Das Wasser wird Euch im Mund zusammenlaufen…

Bei mir gibt es heute die Thermomix Variante des Stromboli für Euch.

Zutaten:

Für den Teig:

1/2 Würfel frische Hefe
100 ml handwarmes Wasser
1 EL Honig
40 ml Olivenöl
380 g Weizenmehl Typ 550
1 TL Salz
1 TL getrockneter Basilikum

Für die Füllung:

250gr Spinat (TK-Aufgetaut)
1 rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
20gr Olivenöl
1 Becher Schmand
italienische Kräuter (Oregano, Thymian, Rosmarin, Majoran etc)
200 gr geriebener Käse (Mozzarella ist auch lecker dafür)
etwas Olivenöl zum Bestreichen

Zubereitung Teig:

Hefe, Honig und Wasser in den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°c/ Stufe 2 auflösen lassen.
Mehl, Olivenöl, Salz und Basilikum dazugeben und für 3 Minuten auf der Knetstufe kneten.
Den Teig in eine geölte Schüssel geben und für ca. 45 Minuten an einem warmen Wort gehen lassen.

Zubereitung Füllung:
Zwiebeln
und Knoblauch in den Mixtopf geben 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern jetzt für 3 Minuten / 100°C/ Varoma andünsten.
Schmand, Spinat, Kräuter, Salz und Pfeffer dazugeben und für 1:30 Minuten / Stufe 2 vermischen. (Hier kann man nach Bedarf auch zwischen Links und Rechtslauf abwechseln).

Wenn der Teig aufgegangen ist, rollt diesen in ein Rechteck aus. Das bitte direkt auf dem Backpapier machen, da sonst der spätere Transport schwierig wird. Nun in die Mitte des Teiges die Füllung geben.

Die Seiten in eine Absand ca. 1cm schräg einschneiden. Hier bei Anita seht ihr nochmal eine tolle Anleitung dafür. Die beiden Enden einklappen und dann von unten nach oben zur Füllung hin, flechten. Nun alles noch mit etwas Olivenöl bestreichen und bei 180°c im vorgeheizten Backofen ca. 25 Minuten backen.

Ich habe das ganze im Mulex-Grill auf Stufe 3 für 20 Minuten gebacken.

Lasst es Euch schmecken.

Eure ThermiQueen

Stromboli mit Spinat aus dem Thermomix

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ailoi aus dem Thermomix

Senf-Aioli

Hallo Ihr Lieben,

wer braucht schon gekauftes Aioli, wenn man einen Thermomix hat?
Ich habe ohne Thermomix nie Aioli gemacht, seit ich den Thermomix besitze, gibt es Aioli jetzt aber tatsächlich sehr oft z.B. als Dip für Geburtstage, zum Grillen oder zum Raclette.
Praktisch dabei ist einfach, dass man die Zutaten dafür eigentlich immer zu Hause hat und man nicht viel dazu benötigt…

Zutaten:
2-3 Knoblauchzehen
1 Prise Salz
1 Ei
1 Prise Pfeffer
15gr Senf
1 Spritzer Zitronen Saft
250ml Rapsöl

Zubereitung:

Knoblauch 5 Sekunden / Stufe 7,5 zerkleinern.
Salz, Ei, Pfeffer, Senf und Zitronensaft einfüllen und 5 Sekunden /Stufe 3 vermischen.
Nun die Waage einstellen und den Thermomix auf Stufe 3,5 drehen. Den Messbecher einsetzen und langsam ca. 200ml Rapsöl auf den Deckel geben. Das Öl kann nun langsam einfließen. Schaut nach ca. 200ml schonmal wie die Konsistenz ist, wenn die schön cremig ist, ist das Aioli fertig. Ansonsten die restlichen 50gr Öl dazu geben.

Wichtig ist, dass ihr hier kein Olivenöl verwendet, das schmeckt leider so gar nicht bei Aioli…. 😉

Lasst es Euch schmecken

Eure ThermiQueen

Ailoi aus dem Thermomix aioli-beitagsbild Ailoi aus dem Thermomix Aioli mit Brot aus dem Thermomix

Veganer Bananenkuchen aus dem Thermomix

Bananenkuchen – vegan

Hey ihr Lieben,

kennt ihr sie auch? Bananen die man immer zu Hause hat, aber dann doch nicht isst…? Irgendwann sind sie dann auch schon wieder viiiiel zu braun zum Essen, naja was bietet sich da mehr an als ein leckere Bananekuchen? Hier habe ich ein leckeres Rezept für Euch 🙂

Zutaten:

Teig:
200gr Haferflocken
3 sehr reife Bananen
1 Apfel
50gr Sprudelwasser
100gr weißer Zucker
250gr Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
1 El selbstgemachter Vanillezucker
40gr ungesüßtes Kakaopulver
200gr Sonnenblumenöl

Glasur:
200gr Zarbitterschokolade
30gr Wasser
10gr vegane Margarine

Zubereitung:

1. Haferflocken in den Mixtopf geben 5 Sekunden/Stufe 7 zerkleinern und umfüllen.

2. Den Apfel entkernen, viertel und gemeinsam mit den Bananen und dem Wasser in den Mixtopf geben. Für 4 Sekunden/Stufe 5 zerkleinern.

3. Nun alle anderen Zutaten in den Mixtopf füllen (auch die Haferflocken) und 1 Minute/Stufe 4 vermischen. Ggf. nach dieser Zeit alles vom Rand nach unten schieben und Vorgang wiederholen.

4. Kastenform mit etwas Öl fetten und den Teig einfüllen. Den Kuchen lasst ihr nun für ca. 40 Minunten auf 200°c backen. Hier bietet sich die „Stäbchenprobe“ an, wenn nichts an einem Holzstäbchen kleben bleibt, ist der Kuchen fertig.

5. Wenn der Kuchen abgekühlt ist könnt ihr die Glasur darüber geben. Dafür die Schokolade in den Mixtopf geben 15 Sekunden/Stufe 8 zerkleinern. Wasser und Margarine dazugeben und 5 Minuten/50°c/ Stufe 2,5 schmelzen. Die Glasur über den Kuchen geben.

Guten Apepetit
Eure ThermiQueen

 

Veganer Bananenkuchen aus dem Thermomix