Weihnachtsgebäck aus dem Thermomix – Elisabeth Engler

Hallo Zusammen,

passend zur schönsten Zeit im Jahr habe ich vom Riva Verlag das Backbuch
„Weihnachtsgebäck aus dem Thermomix – Feine Plätzchen, Stollen und Lebkuchen schnell gebacken“ von Elisabeth Engler zugeschickt bekommen.

Ich habe mich riesig darüber gefreut, da ich dieses Jahr ganz viele verschiedene Keks-Rezepte ausprobieren wollte.

Hier ein kleiner Überblick zum Buch:

Es handelt sich dabei um die 1. Auflage 2017, alle Rezepte sind für den TM31 und den TM5 geeignet.  Die 94 Seiten sind wie folgt aufgegliedert:

  1. Vorwort
  2. Empfehlenswerte Backhilfen
  3. Lagerung von Gebäck
  4. Tipps für das Plätzchen backen mit dem Thermomix
  5. Basics herstellen
  6. Plätzchen und Gebäck ( 25 Rezepte)
  7. Lebkuchen (7 Rezepte)
  8. Stollen (4 Rezepte)
  9. Weihnachstkuchen (3 Rezepte)
  10. Ohne Backofen (4 Rezepte)

Jedes Rezept ist mit einer Step by Step Anleitung beschrieben. Es ist alles super einfach notiert und leicht nachzuvollziehen. Zu jedem Rezept gibt es das dazugehörige Bild, das mag ich immer besonders gerne 🙂 Was mir leider etwas fehlt sind die Nährwert-Angaben, aber vielleicht ist es bei diesen kleinen Leckereien auch besser so, wenn man nicht weiß, wie gehaltvoll was ist 😉

Auch nett ist, dass neben Plätzchen  noch weihnachtliche Kuchen und Stollen mit im Buch sind. Da ist dann auch der Adventskaffee gerettet.

Damit ihr seht was es für tolle Rezepte im Buch gibt, habe ich hier eins für Euch notiert:

Diese leckeren Gewürzplätzchen gab es schon bei uns 🙂

Zutaten:

100gr brauner Zucker
35gr gemahlene Mandeln
200gr Dinkelmehl
1 EL Kakaopulver
1 Prise Salz
1/2 Tl Zimt
1/4 TL Muskatnuss, gerieben
1/4 TL Nelken, gemahlen
1/4 Piment, gemahlen
1 Msp. Kardamom
1 Ei
100gr kalte Butter, in Stücken

Nach Belieben:

1 Eiweiß
100-120 gr Puderzucker
(Ich habe hier statt Zuckerguss die Kekse in Schokolade getaucht)

Zubereitung:

Rohrzucker im Mixtopf 10 Sekunden / Stufe 10 mit Messbecher zu Puderzucker verarbeiten. Falls ihr ganze Mandeln benutzt, könnt ihr diese direkt mit mahlen.

Mehl, Kakaopulver, Salz und Gewürze dazugeben und 30 Sekunden / Stufe 4 mischen.

Ei und Butterstücke hinzugeben und 2,5 Minuten / Teigstufe / ohne Messbecher kneten. Den weichen Teig in Frischhaltefolie einpacken und ca. 1 h kalt stellen.

Den Backofen auf 160Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mit dem Nudelholz den Teig 4mm dicke ausrollen und mit beliebigen Plätzchenformen ausstechen. Nun die Plätzchen etwa 14 Minuten auf mittlere Schiene hellbraun backen.

Wenn man möchte, können die Plätzchen noch mit einer Eiweißglasur verziert werden (dick anrühren, im Mixtopf 20 Sekunden / Stufe 3 mit Messbecher oder in einer kleinen Schüssel)

Durchgetrocknet in Dosen aufbewahren. Vor Verzehr sollen die Kekse noch ein paar Tage ruhen.

Sie schmecken wirklich sehr gut, und waren recht einfach in der Zubereitung 🙂

Das Buch bekommt ihr z.b. hier. Der Preis liegt 9,99 Euro.

Danke an den Riva Verlag, dass ich das tolle Backbuch testen durfte.

Viel Spaß beim Nachbacken!

Eure Thermiqueen

 

Advertisements
Nutella Kekse aus dem Thermomix von Vorwerk

Nutella-Happen

Hallo Zusammen,

in der Weihnachtsbäckerei gibt es heute leckere Nutella-Happen für Euch.

Wenige Zutaten, und schnell zubereitet… was will man mehr?

Zutaten:

190gr Nutella
25gr brauner Zucker
1 Ei
155gr Mehl
1Tl Backpulver
1 Prise Salz

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 180°c vor.

Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 1 Minute/Stufe 7 verrühren.teig-nutella-happen

Formt jetzt ca. Walnuss große Kugeln und legt sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech.

Backt nun die Kekse ca. 9-10 Minuten durch. Behaltet sie im Auge, damit sie nicht zu hart werden.

Wenn die Kekse abgekühlt sind, könnt ihr noch etwas Puderzucker darüber geben.

Guten Appetit

Eure Thermiqueen

Nutella Kekse aus dem Thermomix von Vorwerk TM5

 

Gebrannte Mandeln aus dem Thermomix von Vorwerk

Gebrannte Mandeln

Hallo Zusammen,

leckere gebrannte Mandeln vom Weihnachtsmarkt…wer liebt sie nicht?!

Die könnt Ihr Euch mit dem Thermomix ganz einfach selbst machen.

Super lecker und nicht viel Aufwand!

Zutaten:

200gr ungeschälte Mandeln (mit denen von Aldi klappt es am besten)
65gr brauner Zucker
10gr Butter
1 Tl Zimt oder Lebkuchengewürz
10ml Wasser

Zubereitung:

Gebt die Mandeln, Zucker, Butter und Zimt in den Mixtopf.
Nun 8 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 einkochen.

Mandeln aus dem Thermomix

10gr Wasser hinzugeben und nochmal
11 Minuten/Varoma/Linkslauf/Stufe 1 einkochen.

Gebt nun alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech (die Mandeln schön auseinander schieben)
und backt die Mandeln im vorgeheizten Backofen
auf 180°c ca. 10 Minunten aus bis sie schön goldbraun sind.

Guten Appetit und vorsicht…. Suchtgefahr!

Eure Thermiqueen

Gebrannte Mandeln aus dem Thermomix von Vorwerk

Florentiner aus dem Thermomix von Vorwerk

Florentiner

Hallo Zusammen,

es wird Zeit zum Plätzchen backen. Das ist einfach mit das Schönste an der Weihnachtszeit.

Heute gibt es das Rezept zu leckeren Florentiner für Euch.

Zutaten:

150gr Haselnüsse (ganz)
150gr Zucker
70gr Honig
120gr Butter
150gr Sahne
100gr gehobelte Mandeln
150gr Zartbitter Schokolade

Zubereitung:

Heizt den Backofen auf 200°c vor.
Gebt die Haselnüsse in den Mixtopf und zerkleinert diese 10 Sekunden / Stufe 5. Jetzt alles umfüllen.
Zucker, Honig, Butter (in Stücken) und Sahne in den Mixtopf geben und 1,5 Minuten / 90°c/ Stufe 2 aufwärmen.
Gehobelte Mandeln und die zerkleinerten Haselnüsse beigeben und 5 Minuten/ 90°c/ Linkslauf/Stufe 2 aufkochen.
Die Masse gebt ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backt alles für ca. 13 Minunten bei 200°c Umluft.  Lasst alles gut auskühlen.

Jetzt könnt ihr die Schokolade in den Mixtopf geben und 7 Sekunden / Stufe 8 zerkleinern um sie dann ca. 3,5 Minunten /50°c /Stufe 2 zu schmelzen.

Die Masse stürzt ihr jetzt vom Backblech und gebt auf die glatte Seite die flüssige Schokolade. Nachdem es abgekühlt ist einfach in mundgerechte Quadrate schneiden.

Lasst es Euch schmecken.

EUre ThermiQueen

Florentiner aus dem Thermomix von Vorwerk TM5

 

Baguette mit getrockneten Tomaten

Baguette mit Oliven & getrockneten Tomaten

Hallo Zusammen,

heute gibt es Baguette für Euch 🙂

Zutaten:

600gr Mehl
2 TL Salz
1 Würfel Hefe
1 TL Zucker
330gr Wasser
40gr Oliven
6 getrocknete Tomaten
1 EL getrockneter (oder frischer) Rosmarin

Zubereitung:

Oliven, getrocknete Tomaten und Rosmarin 5 Sekunden /Stufe 5 zerkleinern und dann umfüllen.
Hefe, Wasser und Zucker in den Mixtopf geben und 2 Minuten/ 37°c/ Stufe 1 auflösen.
Mehl und Salz und Oliven-Tomaten Mischung dazugeben und 3 Minuten/ Knetstufe einstellen.

Teig ca. 20 Minuten gehen lassen,Baguette formen,  mit Wasser bestreichen und dann bei ca. 200°c  für 20 Minuten backen.

Dazu passt super der leckere Datteldip!

Guten Appetit

Baguette mit getrockneten Tomaten

Panna Cotta aus dem Thermomix von Vorwerk

Panna Cotta

Hallo Zusammen,

leckeres Panna Cotta steht heute auf dem Plan. Damit bekommt man jeden rum 😉

Zutaten:

400gr Sahne
2 Blatt Gelantine
50gr Zucker
1 Vanilleschote (oder zwei EL Vanillezucker)

Soße:

250gr Himbeeren (TK)
2 EL Vanillezucker

Zubereitung:

Sahne und Zucker in den Mixtopf füllen. Die Vanilleschote in der Mitte aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Vanilleschote und Mark in den Mixtopf zur Zucker/Sahne Mischung gesellen und 6 Min. / 90°c / Stufe 2 aufkochen.

Jetzt alles für ca. 12 Minunten/37°c/ Stufe 2 abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Gelatine nach Packungsanleitung auflösen.

Gebt jetzt die Gelatine in den Mixtopf zur Sahne und kocht alles 3 Minuten / 60°c /Stufe 2 auf.

Das Panna Cotta könnt ihr nun in kleine Schälchen geben oder in eine etwas größere Schüssel. Es muss nun für ca. 6h kalt stehen.

In der Zwischenzeit könnt ihr die TK-Himbeeren auftauen lassen. Gebt den Vanillezucker dazu und nun die ganze Maße durch ein feines Sieb. Die Soße könnt ihr dann über die fertige Panna Cotta geben.

Gute Appetit

Eure ThermiQueen

Panna Cotta aus dem Thermomix von Vorwerk

 

 

Mein Thermo

Mein Thermo

Hallo Zusammen,

heute stelle ich Euch eine weitere neue Zeitschrift vor. Es handelt sich dabei um die
„Mein Thermo – Unsere Liebsten Rezepte für den Thermomix“

Mein Thermo - Magazin

Mein Thermo – Magazin

Die Zeitschrift ist seit Oktober 2016 auf dem Markt und hat einen Wert von 4,99Euro. Ihr bekommt sie beim gut sortieren Zeitschriftenhändler, im Supermarkt oder im Abo.

Diese Ausgabe beinhaltet 120 Rezepte für den TM5 und den TM31, diese sind auf 114 Seiten verteilt.

Die Gerichte sind aufgeteilt auf „Herzhaftes“ und auf „Süßes“ außerdem gibt es noch einen Serviceteil mit Tipps und Tricks wie der Alltag mit dem Thermomix noch einfacher wird, Kochen mit Kindern, Praktischen Küchenhelfern und besonders schön, dem „Blogger Porträt“ – dieses mal mit Manuela und Joelle von „Rezepte mit Herz“. Zu guter letzt natürlich noch die „Standards“ wie der Rezeptefinder, Umfragen und Rätsel.

Der erste Blick ins Heft sah bereits sehr vielversprechend aus. Passend zum Thema „Herbst“ gibt es einige Rezepte mit Kürbis und Kartoffeln. Das lässt das Veggie-Herz natürlich gleich höher schlagen. Aber auch die Männer kommen nicht zu kurz, den es gibt einen großen Beitrag über das Bierbrauen im Thermomix!

Ich selbst habe daraus schon „Knackige Sonntagsbrötchen“ und leckeres „Zucchini-Risotto mit Garnelen und Petersilie“ gezaubert. Diese beiden Gerichte waren mehr als köstlich 🙂

Sonntagsbrötchen aus dem Themomix

Sonntagsbrötchen

Risotto mit Garnelen aus dem Thermomix

Risotto mit Garnelen

Die Rezepte sind leicht und verständlich aufgegliedert. Es sind die Personenanzahl, Nährwerte und die Zubereitungszeit angemerkt. Außerdem gibt es zu vielen Rezepten noch verschiedene Tipps und Infos zur Zubereitung.

Als kleines Goodie habe ich hier auch noch ein Rezept für Euch aus der 1. Mein Thermo Ausgabe:

Kürbis-Apfel-Suppe

Zutaten:

  • 1 Muskatkürbis (ca. 1 kg)
  • 1 Apfel
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer
  • 3 EL Weißweinessig
  • 400gr Gemüsebrühe
  • 400gr Wasser
  • 2 EL Mascarpone
  • 2 EL Kürbiskernöl

Zubereitung:

  1. Kürbis halbieren, Kerne entfernen, schälen und in grobe Stücke zerkleinern. Den Apfel vierteln, schälen und entkernen.
  2. Zwiebeln schälen, halbieren und in den Mixtopf geben. 5 Sekunden / Stufe 5 zerkleinern. MIt dem Spatel nach unten schieben. 2 EL Butter zugeben und für 2 Minuten / 100°c / Stufe 2 dünsten. Kürbis und Apfel hinzugeben und 7 Sekunden / Stufe 7 zerkleinern, den Spatel dabei zur Hilfe nehmen. Zucker zugeben und 2 Minuten / 100°c / Stufe 2 aufkochen.
  3. Mit Salz und Pfeffer würzen. Essig, Brühe und 400gr Wasser aufgießen und 20 Minuten / 100°c / Stufe 2 kochen. Auf Stufe 4-5-8 ca. 40 Sekunden pürrieren.
  4. Sollte sie Suppe für Euren Geschmack noch zu dickflüssig sein, einfach noch etwas Wasser hinzugeben und nochmal 5 Sekunden /Stufe 2 vermischen. Die Suppe in Teller geben und jeweils einen Klecks Mascarpone auf die Portionen verteilen. Jetzt mit Kürbsikernöl garnieren.

Nährwerte pro Portion:

429 KCAL, 19g E, 26g F, 30 g KH

Apfel-Kürbis-Suppe

Apfel-Kürbis-Suppe

Was ich an der mein Thermo mag?

Einfache, leckere und schnelle Rezepte, die man auch großartig nach der Arbeit zaubern kann. Zutaten die man in jedem Supermarkt bekommt und eine klare Gliederung der Rezepte.

Ich freue mich schon auf die nächste Ausgabe, diese erscheint am 10.11.2016

Danke an „Mein Thermo“ für das kostenlose Probeexemplar

Lasst es Euch gut gehen.

Viele Grüße

Eure ThermiQueen

 

 

 

 

 

Mixx-Beitragsbild

MIXX- Weihnachtsspezial

Hallo Ihr Lieben,

heute ist der 1. November, die Vorbereitungen für die Weihnachtszeit können also langsam aber sicher beginnen. Es muss einiges geplant werden Adventskalender, Adventskranz, Geschenke, Weihnachtsmenü und natürlich die Plätzchen.

Genau dazu passend möchte ich Euch heute eine Sonderausgabe der Zeitschrift MIXX vorstellen. Sie nennt sich „MIXX- Weihnachtsspezial Keks, Kipferl & Co“.

Titelbild MIXX Weihnachtsspezial

Die Zeitschrift umfasst 120 Seiten mit leckeren Rezepte zur Weihnachtsbäckerei. Schon die Aufmachung sieht sehr hochwertig und schön aus. Sie macht direkt Lust aufs Durchstöbern.  Was mir außerdem direkt aufgefallen ist beim ersten durchblättern…. Es sind erstaunlich wenig Werbeanzeigen darin enthalten.

Die Rezepte in der Zeitschrift sind sowohl für den TM5, als auch für den TM31 geeignet.

Die Rezepte bieten eine tolle Auswahl. Es sind zum einen natürlich die Klassiker vorhanden, wie z.B. Zimtsterne, zum anderen sind aber auch einige Rezepte dabei, die mir noch unbekannt sind. Es deckt also sowohl die Basics ab, bietet allerdings auch eine Vielzahl neuer Rezeptinspirationen.

Die Zeitschrift ist wie folgt untergliedert:

  1. Editorial
  2. Kekse, Kipferl & Co
  3. Weihnachtliche Gewürzwelt
  4. Es geht auch gluten- und milcheiweißfrei
  5. Für die Weihnachsbäckerei
  6. Veganer Weihnachts-MIXX
  7. Do-it-yourself Adventskalender
  8. Weihnachtliches aus aller Welt
  9. Zum Dahinschmelzen: Pralinen & Co.
  10. Für weihnachtlichen Augenschmaus
  11. Weihnachtliche Kuchenträume
  12. Backen mit Iris & Viviana
  13. Low Carb Knuspereien
  14. Bezugsquellen
  15. Impressum

Inhaltsverzeichnis Mixx Weihnachtspezial

Wie man hier direkt sehen kann, wird auf viele verschiedene Ernährungsgewohnheiten eingegangen. Denn auch an Veganer (Petra und Heidi von TierfreiSchnautze, habe hier tolle Rezepte beigetragen ) und Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten wurde gedacht.

Was ich besonders spannend finde ist Punkt 8 “ Weihnachtliches aus aller Welt“. Hier gibt es 11 Rezepte aus den verschiedensten Ländern, davon werde ich definitiv das ein oder andere Rezept ausprobieren. Die klingen alle richtig spannend und lecker 🙂

Die Rezepte sind gut verständlich erklärt und halten immer noch einen kleinen Tipp parat zur Aufbewahrung, Zubereitung etc. Außerdem verraten *** hinter den Rezepten den Schwierigkeitsgrad, so ist direkt zu erkennen, wie einfach das Rezept umgesetzt werden kann.
Die eigentliche Zubereitungszeit steht bei jedem Rezept natürlich auch nochmal separat dazu geschrieben.

Besonders schön finde ich, dass es nicht nur Plätzchen Rezepte sind, sondern auch tolle Kuchen/Torten die man wunderbar zum  Adventskaffee zaubern kann. Dabei handelt es sich auch um neue Rezepte, die sicher viele Gäste noch nicht kennen.

Meiner Meinung nach eine rundum gelungene Zeitschrift, die die Vorfreude auf die Weihnachtszeit steigen lässt. Ich freue mich schon auf das Ausprobieren & vielen Dank an MIXX für das kostenlose Probeexemplar. Das Heft bekommt ihr hier ->

Habt einen tollen Tag!

Eure ThermiQueen

Minz-Schoko-Tannenbäumchen aus dem Thermomix

Minz-Schoko-Tannenbäumchen