Cannelloni-Auflauf! Genau das richtige für einen Sonntag!

Hallo!

Heute Nachmittag kam mir die Idee, doch mal diese Cannelloni zu benutzten, die schon seit längerem in der Schublade lagen. Die schrecken mich leider immer etwas ab, da dieses Befüllen zu nervenaufreibend ist 😉 Naja da ich ja heute Zeit hatte, habe ich mich dran gewagt. Mein Partner isst Fleisch und wollte unbedingt eine Hackfleischfüllung. Ich muss oft zweierlei Füllungen/Soßen etc. machen, da er Fleisch isst und ich eben nicht.  Ich habe beide Varianten aufgeführt. Es reicht für ca. 4 Personen (Ich friere davon noch etwas ein).

Zutaten:

Für die Spinatfüllung:
Blattspinat (TK)
Frischkäse ( Da könnt ihr jeden benutzen, sowohl Natur, als auch Chilli/ Kräuter etc.)
Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat

Für die Hackfleischfüllung:
500gr Hackfleisch
100ml Wasser
1 TL Gewürzpaste

Tomatensoße:
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Karotte
1 Dose geschälte Tomaten
2 El Tomatenmark
3 Tomaten
Salz, Pfeffer, Olivenöl

Für die Bechamelsoße:
600ml Milch
20gr Butter
40gr Mehl

Außerdem:

1 Packung Cannelloni (500gr)
1 Packung Reibekäse

Zubereitung:

Die Spinatfüllung ist ganz schnell gemacht. Ich hab eine Schälchen voll Blattspinat aufgetaut und diese einfach mit den Zutaten verrührt. Das ganze nun in einen Frischhaltebeutel füllen, die Spitze abschneiden und wie einen Spritzbeutel in die Cannelloni füllen.

Thermomix, Spinat, Vorwerk, TM5, Cannelloni, Pasta, Vegetarisch

Cannelloni mit Spinatfüllung

Für die Hackfleischfüllung einfach das Hackfleisch anbraten, wenn es braun ist 100ml Wasser hinzugeben und würzen mit Salz, Pfeffer und Gewürzpaste.

Für die Tomatensoße die Zwiebel  vierteln mit dem Knoblauch und den Möhren zusammen 5Sek/Stufe 5 zerkleinern. Dann etwas Öl dazugeben und 3 Min. / Varoma / St. 1. Nun die Tomaten, das Tomatenmark, die geschälten Dosentomaten dazugeben und 8 Min. / 100° / St. 2 kochen. Würzen mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.

Nun das Hackfleisch mit einem Teil der Tomatensoße vermischen und in die Cannelloni füllen. Ich hab dies mit einem Teelöffel gemacht.

Nun über alle Cannelloni die restliche Tomatensoße schütten. Über die Nudeln wird nun der geriebene Käse geben.

Cannelloni, Thermomix, Reibekäse, Vorwerk, TM5, Thermomix

Cannelloni mit Reibekäse

Jetzt wird die Bechamelsoße zubereitet. Dafür einfach alle Zutaten 6Min. / 90° / St. 4  kochen und über die Cannelloni geben.

Cannelloni, Thermomix, TM5, Vorwerk, Pasta, Nudeln, Vegetarisch

Cannelloni mit Bechamelsoße

Die Cannelloni werden nun für ca. 45 Minuten auf 180°c gebacken.

Guten Appetit!
Eure ThermiQueen!

Thermomix, TM5, Vorwerk, Cannelloni, Spinat, Pasta, Nudeln

Cannelloni mit Spinatfüllung

Advertisements
Schokoladenschnaps, Schokoladenlikör, Nutellaschaps, Nutellalikör, Thermomix, Vorwerk

Schokoladenlikör… jeder Schluck eine köstliche Sünde!

Hallo Ihr Schoko- Verrückten!

Heute stelle ich euch den Schokoladenlikör vor! Ich kann sagen, dass damit eigentlich alles rund um das Thema Thermomix begonnen hat. Meine Freundin Lena hat immer diesen köstlichen Likör gezaubert aus dem „THERMOMIX“. Was aber ist dieser Zauberkessel, der so etwas leckeres zubereiten kann?! Naja und etwas später hab ich ihn jetzt auch in meiner Küche stehen =)

Es ist egal wo man den Schokoladenlikör mithinbringt, es mögen ihn fast immer alle. Wenn ein Geburtstag ansteht, wird schon gefragt: „Kannst du bitte Schoko-Schnaps machen?“ Und das aller beste ist, er ist so simpel in der Zubereitung! Das Rezept ist natürlich auch von Lena, sie meinte die Zutaten müssen „nach Geschmack“ und „aus dem Handgelenk“ hinzugefügt werden. Ich gebe euch hier also mal die grobe Richtung vor:

Zutaten:

1/8l Cognac
ca. 100 ml Wodka
250ml Sahne
2El Nutella
1 Tl Zucker
nach Bedarf: gesüßtes Kakaopulver (Nesquick)

Schokoladenlikör, Schokolade, Likör, Scholadenschnaps, TM5, Vorwerk, Thermomix

Diese Zutaten benötigt ihr für den Schokoladenlikör

Nun einfach alle Zutaten bis auf die Sahne in den Mixtopf und 6 Sekunden „Turbo“. Nun die Sahne hinzugeben und nochmal 4 Sekunden Turbo. Jetzt geht es ans probieren! Wenn er euch schon schokoladig genug ist: Super! Wenn nicht: Mehr Nutella und Nesquick! Naja und so probiert ihr euch durch, bis 1. nichts mehr da ist oder 2. der Schoko-Flash eurer Meinung nach ausreicht.

Prost!
Eure ThermiQueen!

Schokoladenschnaps, Schokoladenlikör, Nutellaschaps, Nutellalikör, Thermomix, Vorwerk

Schokoladenschnaps aus dem Thermomix

Tip: Ihr könnt natürlich statt Sahne auch Milch verwenden, dann ist es nicht ganz so mächtig, aber irgendwie kommt es bei Alkohol und Nutella darauf auch nicht mehr an 😉

Thermomix, TM5, Vorwerk, Veggie, Pasta

One Pot Pasta – aus dem Thermi-Topf!

Huhu!

Heute habe ich nach Rezepten für meinen Geburtstagsbrunch geschaut, dabei bin ich auf das Rezept des Tages in der Rezeptwelt gestoßen.  Dort hieß es:  All in one vegi Paprika Nudeln.  Da ich dafür noch alles zu Hause hatte, stand das heutige Mittagessen also direkt schon fest. Allerdings habe ich das Rezept etwas abgewandelt.

Zutaten:

1 Zwiebel
1 Tl Knoblauchpaste
etwas Olivenöl
1 El Tomatenmark
2 El Bresso (Ich habe Kirsch- Chilli benutzt, der ist wirklich lecker!)
2 Tl Gewürzpaste
400 ml Wasser
200 ml Milch
2 Paprika
2 Möhren
300gr Nudeln (ich habe Makkaroni von Barilla benutzt)
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung:

Die Zwiebel  vierteln und zusammen mit dem Knoblauchgrundstock 5 Sekunden/Stufe 5 zerkleiner und 1:30 Minute/ Stufe 2 andünsten.
Nun Paprika und Möhren in kleine Stücke schneiden und 4 min Linkslauf Sanftrührstufe/ Varoma dünsten.
Die restlichen Zutaten hinzugeben und 14 Minuten LinkslaufSanftrührstufe/ Varoma kochen.

Schon ist die leckere Pasta fertig!

Thermomix, TM5, Vorwerk, Veggie, Pasta

One Pot Pasta aus dem Thermomix

Guten Appetit!
Eure ThermiQueen!

 

Thermomix, Brötchen, TM5, Vorwerk, Backen,

Brötchen die nicht „gehen“ müssen!

Hallo zusammen!
Da mich leider auch die Krankheitswelle nicht verschont gelassen hat und ich in meine „Zustand“ nicht zum Bäcker gehen wollte habe ich schnell heute morgen Brötchen selbst gemacht.

Normal mache ich diese am Vorabend vor (das Rezept findet ihr hier) allerdings hab ich es gestern nicht gemacht und deshalb mussten heute morgen schnell Brötchen gebacken werden, die nicht lange gehen mussten.

In der Rezeptwelt bin ich dann auf dieses Rezept gestoßen:

Zutaten:

1/4 Hefe
125 gr lauwarmes Wasser
25gr Butter
1TL (Meer)Salz
1TL Agavendicksaft 30gr Naturjoghurt
325gr Mehl

Zubereitung:

Hefe, Wasser, Butter, Salz und Agavendicksaft in den Mixtopf geben und 2Minuten/37°c/Stufe 2 verrühren. Jetzt den Joghurt und das Mehl dazugeben und 2:30 Minuten auf der Knetstufe durchkneten. Der Teig ist danach gar nicht mehr klebrig und lässt sich super verarbeiten.

Nun einfach die Brötchen formen ( bei mir gab es 6 kleine). Ich habe noch etwas Naturjoghurt draufgepinselt und ein paar Sonnenblumenkerne draufgemacht. Nun die Brötchen in den kalten Backofen schieben. Außerdem sollte unten im Backofen eine Auflaufform mit Wasser stehen. Jetzt werden sie ca. 35 Minuten bei 200°c Ober-/Unterhitze gebacken. Schon sind die fertig!

Sie waren an sich ganz okay, allerdings schmecken mit die Brötchen die länger gehen können besser, denn diese sind einfach „fluffiger“.

Ihr könnt es ja selbst testen!

Thermomix, Brötchen, TM5, Vorwerk, Backen, selbstgebacken

Brötchen aus dem Thermomix

Liebe Grüße
Eure ThermiQueen

Brokkoli, Salat, Rohkost, TM5, Vorwerk, Thermomix

Brokkolisalat- Brokkoli roh?! Oh ja!

Halli Hallo!

Heute stelle ich euch den Brokkoli-Salat vor. Dieser wird soweit ich weiß immer beim Erlebniskochen zubereitet. Bei mir war es aufjedenfall so! Das war der Moment wo ich zum ersten Mal Brokkoli in roher Form gegessen haben. Und ich muss sagen: ich war wirklich begeistert!

Seit dem gibt es den Salat ab und an mal, da er einfach total schnell geht und natürlich grade für Abends ein leichtes Gericht ist.

Ihr benötigt dafür:

1 Brokkoli (sind meist 400gr)
1 Apfel
1 Paprika
1/2 Packung Pinienkerne (oder Sonnenblumen/Kürbiskernen, was ihr da habt)Senf, Pfeffer, Salz, Öl und Essig, Honig (oder Agavendicksaft, da mag ich den von Alnatura)

Vorwerk, Thermomix, TM5, Brokkoli, Rohkost

Zutaten für den Brokkolisalat aus dem Thermomix

Die Gewürze gebe ich immer nach Gefühl ran, mir ist es meist etwas zu „wenig“ gewürzt, wenn ich mich an die Thermomixangaben halte.

Nun mischt ihr einfach alles zusammen für 6 Sekunden auf Stufe4 . Ihr könnt die Pinienkerne entweder direkt dazugeben und mit mischen oder ihr macht es so wie ich und röstet diese erst nochmal kurz in der Pfanne an. Ich finde dann schmecken Sie noch besser.

Schon ist der Salat fertig! Lasst ihn euch schmecken!

Eure ThermiQueen!

Brokkoli, Salat, Rohkost, TM5, Vorwerk, Thermomix

Brokkolisalat aus dem Thermomix

Smoothie, Thermomix, Vorwerk, TM5, Healthy

Smoothie – fruchtig lecker!

Hello ihr Früchtchen!

Nach einigen Anläufen habe ich endlich den Dreh zum perfekten Smoothie raus. Bei meinen ersten Versuchen wurden sie immer zu stückig und zähflüssig…mittlerweile bekomme ich sie aber super gut hin und trinke fast jeden Tag einen! So beginnt der Tag gut!

Zutaten für 2 Personen:
1 Bananen
1 Apfel
1 Kiwi
1 Handvoll TK Erdbeeren/ Himbeeren
30gr Haferflocken
250ml Milch (ich benutze Mandelmilch von Alpro)

Alle Zutaten für 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern. Jetzt nur noch 1 Minute auf Stufe 10 alles schön cremig rühren!

Jetzt könnt ihr euren Smoothie genießen!
Fruchtige Grüße
Eure ThermiQueen

Smoothie aus dem Thermomix von Vorwerk

Smoothie mit Banane, Apfel, Erdbeere und Kiwi

 

Burger, TM5, Vorwerk, Thermomix, Burgerbrötchen, Buns

It´s Burger-Time!

Hello Burger-Fans!

Endlich gab es mal wieder Burger. Als ich heute im Supermarkt war stand ich vor den Burgerbrötchen und wollte diese kaufen. Hab ich ja ohne Thermomix immer so gemacht… naja als ich so da stand viel mir ein: „Sei nicht dumm, mach die Brötchen doch einfach selbst“ Gesagt getan schnell im Real in die Rezeptwelt geschaut und mir dieses tolle Rezept ausgesucht:

Zutaten:

100gr Wasser
2 El Milch
1/2 Würfel Hefe
15gr Zucker
5gr Salz
270gr Mehl (ich habe das von Aurora benutzt)
1 Ei

Buns, Burger, Brötchen, Vorwerk, Thermomix, Tm5, Vorwerk

Zutaten für Burgerbuns

Zubereitung:
Wasser, Milch, Hefe, Zucker in den Mixtopf geben  5Min./37Grad/Stufe1 geben und vermischen. Nun wird der restliche Teig noch  Mixtopf geschlossen 5Min./Teigstufeverkneten. Der Teig soll  an einem warmen Ort ca. 1h gehen. Nun könnt ihr die Brötchen formen. Bei mir gab es 4 große Buns.

Teig, backen, TM5, Vorwerk, Thermomix, Burger

So schön wurde der Teig

Die Brötchen werden nun für 15-20 Minuten bei 200°c Umluft gebacken.

Als Patty habe ich ein Sojapatty benutzt. Fand es allerdings nicht sooo lecker, deshalb gab es den zweiten dann nur noch mit Gemüse und Salat =)

Die Brötchen schmecken wirklich viel besser als die gekauften! Und vor allem: die machen richtig satt!!!

Burger, TM5, Vorwerk, Thermomix, Burgerbrötchen, Buns

Burgerbrötchen aus dem TM5

Lasst es euch schmecken und habt einen schönen Abend!
Eure ThermiQueen!

Vegan, Grießbrei, Thermomix, TM5, Vorwerk

Grießbrei – warm oder kalt ein Genuss!

Einen schönen Abend Ihr Lieben!

Ihr werdet jetzt denken- „Grießbrei?!- Ist doch nichts besonderes?!“ Stimmt eigentlich auch, aber im Moment mag ich ihn einfach so gerne, dass ich ihn jeden Tag machen könnte. Bevor ich den Thermomix hatte hab ich eigentlich nie Grießbrei gemacht, da er mir sonst immer angebrannt ist.

Ihr benötigt für zwei Gläser:

500ml Milch (ich habe die vegane Alternative von Alpro benutzt- Mandelmilch )
20gr Zucker
1 EL Vanillezucker
60gr Weichweizengrieß von Aurora
1 Prise Salz

Grießbrei, TM5, Thermomix, Vorwerk, Rezept

Zutaten für den Grießbrei aus dem TM5

Zubereitung:

Alle Zutaten werden in den Mixtopf gegeben und 4 Sekunden auf Stufe 4 verrührt. Nun wird die Maße für 8 Minuten/100°c/Stufe2/Linkslauf gegart.

Entweder ihr genießt ihn direkt warm oder lasst ihn noch einem Moment im Kühlschrank. Mir schmeckt er in beiden Variationen. Um das ganze noch etwas fruchtiger zu gestalten habe ich einfach noch eine handvoll Himbeeren aufgetaut und darüber gegeben.

Um euch die Fakten auf den Tisch zu legen: Die komplette Portion hat 580 kcal. Schließlich muss man sehen wo die Bikinifigur bleibt! Dazu hat meine Freundin Goldmarie einen tollen Eintrag auf ihrem Blog zur  Zucchini-Spaghetti á la Cabonara aus dem Vegan for fit Buch Atilla Hildman verfasst! Schaut doch mal bei Ihr vorbei! Dort gibt es auch tolle DIY-Anregungen!

Vegan, Grießbrei, Thermomix, TM5, Vorwerk

Veganer Grießbrei aus dem Thermomix

 

Herzliche Grüße!

Eure ThermiQueen

Pasta, Thermomix, Nudeln, TM5, Vorwerk

Nudeln aus dem TM… besser als aus dem Topf?

Hallo an alle Pasta-Verrückten!

Da von gestern noch etwas Pizza-Tomatensoße übrig geblieben ist, gab es heute ganz einfach und schnell Pasta dazu um die Reste zu verwerten. Ich kann es nicht ausstehen, wenn man etwas wegwerfen muss!

Also gesagt getan, ich dachte mir „Da teste ich doch mal Nudeln kochen im TM5“.

Zutaten:

1200gr Wasser
Salz
320gr Nudeln (ich habe Penne benutzt)

Naja was soll ich sagen. Es dauert halt erstmal 10 Minuten/100°c/Stufe1 bis das Wasser kocht. Wenn ich Nudeln auf dem Herd koche und das Wasser im Wasserkocher heiß mache, geht es doch etwas schneller.Die Nudeln werden nach den 10 Minuten ins kochende Wasser getan und dann je nach Kochzeit gekocht (100°C/Stufe1/Linkslauf). Es schäumt nach einer gewissen Zeit aus dem Topf heraus, dann etwas Öl hineinschütten und der Schaum geht zurück. Wobei ich kein Freund von Öl an Nudeln bin, aber irgendwie muss man dem Schaum ja den Gar ausmachen.

Geschmeckt haben sie genau so wie aus dem Kochtopf. Für mich nicht wirklich eine Arbeitserleichterung, aber wenn man den Thermomix nicht gerade für etwas anderes benutzt, kann man sie darin kochen.

Für die Tomatensoße habe ich folgende Zutaten verwendet:

1Dose ganze Tomaten
1 Zwiebel
Knoblauchpaste (oder eine Knoblauchzehe)
1 TL Zucker
Salz
Pizzagewürz (Oregano, Basilikum etc.)

Thermomix, TM5, Tomtensoße, Vorwerk

Tomatensoße aus dem Thermomix

Zubereitung:

Zwiebeln, Knoblauch und Öl in den Mixtopf und 5 Sekunden auf Stufe 5 zerkleinern, jetzt 7 Minuten/120°c/Stufe 1 dünsten.
Nun die Tomaten, Zucker und Gewürze hinzugeben und das Ganze 20 Minuten/100°c/Stufe 3 kochen.

Die kann man immer mal auf Vorrat machen und im Kühlschrank aufbewahren. Ist ein super Lösung, wenn es mal schnell gehen muss!

Lasst es euch schmecken und immer dran denken: Don´t waste food!

Eure ThermiQueen!

Vorwerk, Nudeln, Pasta

Nudelteig- Selbstgemachte Nudeln…den Aufwand wert?!

Hallo Ihr Lieben!

Am Wochenende haben wir mit Freunden gemeinsam selbstgemachte Nudeln zubereitet.

Der Teig war wirklich super schnell hergestellt, ich habe das Rezept aus dem Grundkochbuch verwendet.

Zutaten:

200gr Mehl (Ich habe extra Pastamehl verwendet, ist aber kein Muss)
2 Eier
1El Olivenöl

Die Zutaten werden 2 Minuten auf der Knetstufe vermischt. Der etwas krümelige Teig wird nun zu einer Kugel geformt und 15 Minuten in den Kühlschrank gestellt.

Nun können mit der Nudelmaschine nach Belieben die Nudel hergestellt werden. Gute Nudelnmaschienen finder ihr hier: Nudelmaschienen

Wir haben uns für Bandnudeln entschieden. Die frischen Nudeln werden nun auf dem Herd in einem großen Topf mit Salz gekocht. Sie dauern nur ca. 4 Minuten.

Da wir vier Personen waren haben wir das doppelte Rezept gemacht. Viel ist nicht mehr übrig geblieben, dazu gab es eine Lachs-Garnelen Soße. Es hat wirklich sehr gut geschmeckt. Aber gerade in Kombination mit der Soße kommt der Geschmack der Nudeln nicht sehr raus und es ist kaum ein Unterschied  zu schmecken zu gekauften Nudeln.

Fazit:
Durch die Nudelmaschine können alle mit anpacken und es wird zum geselligen kochen. Allerdings hat mich der Geschmack nicht 100% überzeugt um zu sagen, dass ich nun häufiger Nudeln selbst zubereite, da der zeitliche Aufwand einfach etwas  zu groß ist.

Lecker war es aber allemal!

Eure ThermiQueen!